Das Ziel

des Institutes ist Wissen über zeitgemäßes systemorientiertes Management für Akteure der Branche zusammen zu bringen, weiter zu entwickeln und zur Anwendung zu führen.
Grundlage ist die 2013 an der HafenCity Universität Hamburg erarbeitete Doppeldissertation:

„Integratives Projektmanagement im Lebenszyklus der Immobilie – Konzeption und Strategie für ein komplexitätsgerechtes Vorgehen“. Gemeinsam mit Praktikern aus der Bau- und Immobilienwirtschaft wurde ein alle Projektphasen des Bauens und Betreibens integrierendes Ordnungsmodell des Projektmanagements entwickelt. Es liefert ein gemeinsames Begriffsverständnis und dient der inhaltlichen Ausrichtung der Institutsarbeit sowie der Entwicklung von Methoden, Werkzeugen und Wissenstransferleistungen.

Das Institut hat sich als Anlaufstelle für systemorientiertes Managementwissen in der Bau- und Immobilienwirtschaft im Norden Deutschlands etabliert und ist ebenfalls Ansprechpartner für die entsprechenden Akteure im nordeuropäischen und baltischen Raum.
Es ist im Austausch mit nationalen und internationalen Institutionen der System- und Komplexitätswissenschaften, Kybernetik und Bionik.